res SAATGUT NETZWERK

Weshalb ein bürgerliches Saatgut Netzwerk?

Im Oktober 2020 haben sich Gärtner.innen aus Gemeinschaftsgärten sowie auch Privatgärten, während des jährlichen Garten Forums, getroffen um ein bürgerliches Saatgut Netzwerk in Luxemburg zu starten. Die Idee ist es eine Saatgutproduktion neben- und mit Hilfe von handwerklichen Saatgut Herstellern, dessen Arbeit momentan sehr von der Allgemeinheit sowie auch professionellen Gärtnern in Anspruch genommen wird, zu kreieren. Diese Gruppe wird im Moment von Frank Adams von der SEED asbl. technisch begleitet.

ZIELE UND BETRIEB

LERNEN, VERVIELFÄLTIGUNG DES SAATGUTS, TAUSCH, UNTERSTÜTZUNG DER SAATGUTPRODUZENTEN

Das Netzwerk organisiert 3 jährliche Aktivitäten.

Jeder Garten hat einen Zuständigen pro Anbau um eine wöchentliche Weiterverfolgung zu versichern.

Gegenseitige Unterstützung unter Gärten für spezifische Arbeiten. Motivierte ohne Garten können Menschen mit Garten aushelfen.

Die Vielfalt und ausgewählte Arten können die von SEED asbl, Steve Schwarz (lokale Saatguthersteller) oder die von anderen handwerklichen Saatgutproduzenten sein.

Die Mitglieder des Netzwerks treffen sich mindestens ein Mal pro Jahr zur Gelegenheit des Garten Forums.

Vertrieb der Samen während verschiedenen existierende Veranstaltungen (Pflanzentausch, Garten Forum,..)

Liste der Samenträger 2021

Technische Auflagen